Habe ich vor zwei Jahren noch versucht zu erklären, - warum schon wieder eine Website zum Thema Fremdenlegion – glaube ich heute, auch auf Grund der Kritiken und der relativ hohen Besucherzahl dieser Website behaupten zu können, dass es sich gelohnt hat. Nachdem die Site am 12. Dezember 2003 online gegangen ist, ist es heute an der Zeit, einmal Danke zu sagen!

Allen voran möchte ich meinem Webmaster Marc Schumann danken! Er hat mit seinem enormen Fachwissen, einem Gefühl für Gestaltung und ein Auge für das Wesentliche, diese Site erst möglich gemacht. Als Webdesigner hat er mich von den Möglich-keiten die eine eigene Homepage bietet überzeugt und mich schon mit seinen ersten Entwürfen überzeugt. Von Anfang an sind wir versucht durch häufige Updates die Website aktuell zu halten und die Resonanz gibt uns recht. Danke Schumi!!

Weiterhin gilt mein Dank allen Besuchern dieser Website, allen aktiven und ehemaligen Legionären sowie allen an der Geschichte der Fremdenlegion Interessierten. Danken möchte ich auch all Denjenigen die mich bisher bei meinen Recherchen unterstützt haben und dies hoffentlich auch weiterhin tun werden! Dankbar bin ich auch für die vielen persönlichen Begegnungen gerade mit ak-tiven und ehemaligen Legionären aber auch mit Menschen aus dem Umfeld der Thematik Fremdenlegion.

An dieser Stelle möchte ich nochmals erwähnen, dass ich selbst nicht in der Fremdenlegion war und ich mich deshalb auch nicht mit fremden Federn schmücken möchte. Ich erwähne dies nur deshalb weil dies in der Vergangenheit hin und wieder zu Ver-wechslungen geführt hat, was auch einzelnen Gästebucheintragungen zu entnehmen ist.

Da ich, wie bereits erwähnt, selbst nie in der Fremdenlegion war, mich aber schon über zwei Jahrzehnte mit der Thematik beschäf-tigt, bleibt es weiterhin mein besonderes Anliegen, einen beschei-denen Beitrag dazu zu leisten, ein wenig Licht ins dunkle der „Legionsgeschichte“ mit all ihren „Fassetten“ zu bringen. Bisweilen kann man auch heute noch feststellen, dass wenn man sich mit Leuten unterhält die sich mit dieser Materie noch nie aus-einander gesetzt haben, ein sehr dubioses Halbwissen vorhanden ist und die Fremdenlegion im Allgemeinen und der Legionär im Besonderen sehr häufig mit der Unterwelt bzw. mit einem Wesen aus dieser gleichgesetzt wird. Diesen Menschen sei gesagt, ver-suchen Sie mit dem Bestreben um Objektivität und

Toleranz an die Sache heranzugehen. Gleiches gilt auch für den Fall das Sie einmal die Gelegenheit haben mit dem Mensch „Legionär“, sei es aktiver oder ehemaliger Angehöriger der Fremdenlegion zusammentreffen. Ich verspreche Ihnen, Sie werden in den meisten Fällen, mehr als angenehm überrascht sein.

Die Legionäre und ehemaligen Legionäre denen ich bis heute begegnet bin, verkörpern ein besonderes Gefühl von Ehre, Kameradschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl unabhängig von Nationalität, Religion oder Hautfarbe sowie sozialer Herkunft. Sie sind und bleiben eben einfach in erster Linie eines, nämlich Legionäre!

Diese Website ist natürlich auch für den Personenkreis gedacht, der aktiv in der Legion gedient hat. Hier erhoffe ich mir Anregungen eventuell auch Hilfe und wenn es sein muss bin ich auch jederzeit für Kritik, sei sie nun positiv oder auch negativ, dankbar. Be-sonders aus negativer Kritik, sei sie nun begründet oder nicht, kann man bekannter Weise nur lernen.

Da mir in der Vergangenheit dankenswerter Weise durch aktive und ehemalige Legionäre einige sehr persönliche Dinge aus ihrem Legionärsleben übergeben wurden und ich in der Lage bin, diese Dinge einem breiteren militärisch interessierten Publikum zugäng-lich zu machen, hat mich zwangsläufig auch die Sammelleiden-schaft befallen. Deshalb möchte ich dieses Forum auch nutzen, um mit „Gleichgesinnten“ Sammlern in Verbindung zu treten.

Zu guter letzt wende ich mich nochmals an die „ Neu-Interessier-ten“. In kaum einem anderen Land sind so viele Bücher über und auch sehr häufig, besonders in der Zeit vor, während und zwischen den beiden Weltkriegen, gegen die französische Fremdenlegion geschrieben worden, wie in Deutschland. Für diejenigen die um Objektivität bemüht sind, werde ich mir erlauben an anderer Stelle einige Literaturempfehlungen zu geben. Diese Aufzählung erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Nun wünsche ich Ihnen und Euch, viel Spaß beim Besuch auf meiner Website!

Velten, im Februar 2006


Vorwort

Ihr

Jürgen Joachim

Webm@ster
Klicken Sie hier, um zur Geschichte der Fremdenlegion zu gelangen // Gestern und Heute
Klicken Sie hier, um Informationen zu meiner Person zu erlangen
Hier klicken um zum Sammlungsbereich zu gelangen
Klicken Sie hier um Aktuelle Informationen zu erlangen
Klicken Sie hier, um zur Sammel- und Tauschbörse zu gelangen
Hier klicken, um zur Literaturecke zu gelangen
Klicken Sie hier um zum Gästebuch zu gelangen
Hier klicken, um zum Angebotsbereich zu gelangen
Klicken Sie hier, um zu der Sparte
Klicken Sie hier, um zum Impressum zu gelangen
Klicken Sie hier, um zu den Neuheiten zu gelangen
Klicken Sie hier, um zur Linkssammlung zu gelangen
Hier klicken, um zur AALE Info Seite zu gelangen
Hier klicken, um zu den Fotoserien zu gelangen
   

 

Klicken Sie hier, um zur Startseite zu gelangen